Außenanlage

Vor dem alten Haus liegt ein überwiegend gepflasterter Garten, der zum Fahrzeug und Inline-Skater fahren, Fußball spielen, rennen, klettern und Allerlei andere Bewegungsspiele einlädt. In der Mitte liegt ein großer Sandkasten mit Kletterturm und Rutsche. Auf der Terrasse werden an warmen Tagen gerne Tischspiele gespielt, gemalt oder das Vesper verzehrt. 

Zu unserer direkt ans neue Haus angrenzenden Außenspielfläche konnten wir eine 4000 Quadratmeter große Wiese pachten. Es entstand ein "wildes Eck" mit Bobby Car Fahrhügel, Kreisbeete, ein Wasserlauf, ein großes Klettergerüst mit Sandkasten, ein Spielhaus, eine große Wippe, eine Vogelnestschaukel und ein unebener Erdhügel mit eingearbeiteter Kriechröhre und Rutsche oder auch die Fußballwiese entsprechen dem Bewegungs- und Entdeckungsdrang der Kinder. Mit allen Sinnen kann der Garten erlebt werden.

Für die Krippe gibt es einen kleinen abgegrenzten Gartenbereich, in dem sich ein Sandkasten, eine Piratenschiff mit Rutsche und Beete befinden.

In den Gärten stehen Bäume und Büsche, die die Kinder zum Klettern, Schattenspender, verstecken spielen oder als Rückzugsort nutzen.

Unsere Matschzone
 

Regelmäßig genutzte Spielflächen außerhalb

Nur wenige hundert Meter von unserem Haus entfernt befindet sich der Schönberger Spielplatz, den wir während unserer Spaziergänge nutzen. In den angrenzenden Wald unternehmen wir viele Ausflüge. Gern wandern wir zum Naturlehrpfad im Schönberger Wald und besonders beliebt dort ist der Niedrigseilgarten. Die angrenzenden Felder und Wiesen werden ebenfalls gerne zum Drachensteigen genutzt.